Der schwerste Gang ...

... im Leben ist wohl das Begehen eines Abschieds.

 

Wie die Umstände auch immer sein mögen, in solchen Momenten sind wir verletzlich, orientierungslos, oft auch überfordert und auf Begleitung angewiesen.

 

Auch hier können Sie auf uns zählen!
Wir setzen uns mit Ihnen zusammen, hören zu, geben der Trauer, der Klage und den vielen Fragen Raum und nehmen behutsam in Angriff, was für die Gestaltung des Abschieds getan werden muss.

 

Ihre Vorstellungen und Wünsche sind dabei wichtig - aber auch unseren langjährigen Erfahrungen können Sie vertrauen. Wir beraten Sie gerne.

 

Melden Sie sich so früh als möglich - bevor alles fertig geplant ist - beim Pfarramt, damit Rituale, Räume, Texte, Musik, Dekoration und anderes sorgfältig vorbereitet werden kann.

 

Ein "Merkblatt Todesfall" der zivilen Behörden (Einwohnergemeinde Stettlen) finden Sie hier.  Für administrative Belange hilft man Ihnen auch auf der Gemeindeverwaltung weiter.
Für einige Aufgaben (Sarg, Transporte, Druck von Todesanzeigen, etc.) können Sie auch ein Bestattungsunternehmen beiziehen.
(Bewährtes Bestattungsunternehmen unserer Region)

 

 

Toten- oder Ewigkeitssonntag

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres (Sonntag vor 1. Advent) gedenken wir im Gottesdienst u.a. aller Verstorbenen des ablaufenden Jahres.

Folgend die aktuellste Einladung dazu:

(Trauerfamilien erhalten diese mit einem Begleitbrief direkt per Post zugestellt)